Madrugada bestätigen weitere Konzert-Termine im September

Madrugada (c) Knut Aaserud

Der Name Madrugada kommt einem erst mal ein wenig Spanisch (oder portugiesisch?) vor. Aber bekanntlich sind Madrugada eine (wenn nicht die) erfolgreichste norwegische Band der jüngeren Vergangenheit. Bereits kurz nach der Zeit ihrer Gründung war klar, dass diese Band etwas ganz Besonders ist. Mit ihrem leicht düsteren Alternative-Rock erspielte sich die Band eine weltweite Fangemeinde. […]

Weiterlesen...


Algiers im August/September wieder auf Deutschlandtour

Algiers_Dustin_Condren_Press_Shot

„Algiers zelebrieren ihre schwarze Messe mit heiligen Ernst, frei von Ironie oder Kompromissbereitschaft. Und das ist großartig. Wir brauchen sie, diese raumgreifende Wut, in den USA und überall.“ – schrieb der ehrwürdige Musikexpress und trifft es auf den Kopf. Algiers waren von Anfang an ein Band, die in ihrer Musik zur aktuellen politischen Lage Stellung […]

Weiterlesen...


Das Kaiser Quartett im Herbst und Winter auf Tour

Kaiser Quartett (c) Jansen Folkers

Das Kaiser Quartett ist ein zeitgenössisches Streichquartett aus Hamburg. Und eines der besonderen Art. Denn das Kaiser Quartett beweist seit 15 Jahren, dass musikalische Offenheit keine stilistischen Grenzen kennt. Adam (Violine), Jansen (Violine), Ingmar (Viola) und Martin (Violoncello) setzen sich dabei zwischen alle Musik-Stühle. Egal ob es sich dabei um Funk Tracks, jiddische Folksongs, Popmusik, […]

Weiterlesen...


Zebrahead bestätigen weitere Termine im September

Zebrahead (c) Susie Mueller

Zebrahead kommen aus Kalifornien, sind aber eigentlich der der Inbegriff von Multikulti. Hier tummeln sich die Ethnien und Nation, ob iranisch, deutsch, norwegisch oder schwedisch – alles dabei. Der gemeinsame Nenner heißt dann seit 1996 Punk, das erscheint dann auch schlüssig. Und vor allem gelten Zebrahead als gemeinsamer Nenner für allerbeste Laune und Party und […]

Weiterlesen...


The Church feiern das Live-Jubiläum von „Starfish“

The Church (c) A.S.S. Concerts

The Church waren vor allem immer eines: ein wahrer Geheimtipp. The Church kamen schon 1980 in Sydney zusammen und begannen als von der britischen New Wave inspirierte Band. Kurz darauf entdeckten The Church (und vor allem ihr kreativer Kopf Steve Kilbey) ihre Liebe zum 60ies-Psychedelic-Sound. Später widmeten sie sich auch Post-Rock und Prog-Klängen, da waren […]

Weiterlesen...


De Staat gehen im Herbst auf „Bubble Gum“-Tour

De Staat (c) Pooneh Ghana

De Staat kommen aus den Niederlanden und werden gemeinhin dem Alternative Rock-Lager zugeschrieben. Das geht auch in Ordnung, aber in den Benelux-Ländern wird dieses Genre eben auch ein bisschen abenteuerlicher ausgelegt. Siehe z.B. die belgische Kultband dEUS. Und mit denen pflegen sie auch so eine Art Bandfreundschaft, beide ware auch schon desöfteren gemeinsam auf Tour. […]

Weiterlesen...


Queen Machine im kommenden Januar wieder auf Tour

Queen Machine (c) Wizard Promotions

Der Kino-Blockbuster „Bohemian Rhapsody“ hat die unglaubliche Geschichte und die unsterbliche Musik von Queen noch einmal einer jüngeren Generation zugänglich gemacht. Tatsächlich sind die musikalischen Klassiker von Queen heute wieder (oder immer noch) so populär wie in ihren Glanzzeiten. Und man kann sie sogar live erleben – jedenfalls fast. Das „Original“ um Brian May und […]

Weiterlesen...


Nikki Lane im November wieder auf Clubtour

Nikki Lane (c) Jody Domingue

Nikki Lane trägt den Spitznamen „Badass“ – und das mit Sicherheit nicht zu Unrecht. Denn Nikki Lane darf man mit Fug und Recht dem Genre Coutry zuordnen, aber da gab es mal in den 60er- und 70er-Jahren auch diverse Outlaws wie Waylon Jennings oder Loretta Lynn, die gegen die Nashville-Weichspülung aufbegehrten und lieber über das […]

Weiterlesen...


Corrosion Of Conformity feiern „Deliverance“-Jubiläum

Corrosion Of Conformity (c) Dean Karr

Corrosion Of Conformity gehören seit fast vier Jahrzehnten zu den stilprägendsten Metal-Bands der USA. Nachdem die 1982 in Raleigh, North Carolina gegründete Hardcore-Band sich Ende der Achtziger durch die Hinzunahme des Sängers und Gitarristen Pepper Keenan mehr dem Rock und Metal zuwendete, ging es steil bergauf. Die folgende Erfolgsgeschichte verlief dann aber auch einigermaßen turbulent. […]

Weiterlesen...


Pee Wee Ellis präsentiert „The Spirit Of Christmas“

Pee Wee Ellis (c) Heinrich Buttler

Pee Wee Ellis ist eine Legende – und zwar eine echte! Der Ausnahmesaxophonist kam aus dem Jazz und landete beim Funk. Und das 1965 als Musiker bei James Brown, ab 1967 übernahm er den Posten des Musical Director in dessen legendärer Band, den er bis 1969 behielt. Die Spur von Pee Wee Ellis zieht sich […]

Weiterlesen...