WSTR

Punk-Popper WSTR erstmals als Headliner in Deutschland

WSTR aus Liverpool werden aktuell in England für ihr Debüt „Red, Green Or Inbetween“ gefeiert und machen sich im Oktober auf den Weg über den Kanal, um auch bei uns mit energetischen Punk-Pop-Shows für ihr Werk zu werben.

„Wir wollen irgendwann einmal in den USA spielen. Dort scheint der Markt für unsere Musik im Moment sehr gut zu funktionieren. Unsere Plattenfirma ist dort beheimatet. Ich selbst bin auch ziemlich amerikanisiert und habe schon immer so gesungen“, erklärt Sänger Sammy Clifford das große Ziel der jungen Band. Was nicht bedeutet, dass sie mit ihren eingängigen Gute-Laune-Songs nicht auch den europäischen Kontinent erobern wollen.

WSTR: Die USA können warten

Zumindest als Support von diversen Szenegrößen wie A Wilhelm Scream, Moose Blood oder Creeper machten WSTR schon mal eine gute Figur, das Debüt „Red, Green Or Inbetween“ und die erste Headliner-Tour in Deutschland sind schon mal der nächste wichtige Schritt. Wir finden, die USA können erstmal noch warten …

Die Termine:
12.10.    Frankfurt, Nachtleben
13.10.    Berlin, Musik & Frieden
14.10.    Hamburg, Headcrash
15.10.    Köln, MTC

Tickets

 

Share it now!