Rhonda (c) Carlos Fernandez Laser

Rhonda beim WDR Rockpalast und auf Tour im Dezember

Waren es am Anfang noch die Soul-Reminiszenzen á la Winehouse oder Dusty Springfield, mit denen Rhonda unter anderem bei den Briten für kleinen Hype sorgten, so hat die Band aus Bremen und Hamburg auf ihrem neuen Album „Wire“ das Klangspektrum noch mal erweitert. Zu den souligen Tönen kommt nun unter anderem ein verstörend düsterer und gleichzeitig wunderschöner Bombast hinzu. Bestes Beispiel ist ihre Single „Offer“, die im wahrsten Sinne des Wortes großes Kino ist. Und auch die dreckigen Gitarren haben vermehrt Einzug in den Sound gehalten, immerhin waren einige der Mitglieder einst ja auch bei den Indierockern Trashmonkeys mit von der Partie.

Rhonda beim Rockpalast

Nachdem die Band um Sängerin Milo Milone ja unter anderem durch ihren bekennenden Fan Paul Weller geadelt wurden, der sie mit auf seine Tour nahm, steht nun die nächste Auszeichnung an: Der WDR wird das Konzert von Rhonda im Rahmen des Crossroads-Festivals in Bonn aufzeichnen. Und im Dezember geht es dann noch mal mit „Wire“ auf Clubtour durch Deutschland.

Die Termine:
20.10. Bonn, Rockpalast
06.12. Nürnberg, MUZclub
08.12. Mainz, Schon Schön
12.12. Braunschweig, Eulenglück
13.12. Lüneburg, Salon Hansen

Tickets

 

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!