David Gilmour (c) Kevin Westenberg

David Gilmour veröffentlicht Konzertfilm „Live At Pompeii“ im Herbst

David Gilmour gehört ja nicht gerade zu den Musikern, die besonders häufig auf große Tourneen gehen. Auf die Pink-Floyd-Reunion warten wir wohl weiter vergeblich und auch seine Solo-Konzerte haben Seltenheitswert. Immerhin gibt es nun ein kleines Trostpflaster von Herrn Gilmour. Der hat nämlich 45 Jahre nach dem legendären „Pink Floyd Live At Pompeii“ wieder in dem Amphitheater aus Jahre 90 v. Chr. ein Konzert gegeben – und dieses für einen neuen Konzerfilm mitgeschnitten.

Mischung aus Solo- und Pink-Floyd-Songs

Bei der Songauswahl für dieses besondere Konzert hat David Gilmour auf eine Mischung aus Songs seiner Solokarriere, darunter auch einiges von seinem bislang letzten Album „Rattle That Lock“, und Klassikern von Pink Floyd zurückgegriffen. Man darf sich also unter anderem auf „Shine On You Crazy Diamond“, „Run Like Hell“ und natürlich „Comfortably Numb“ freuen.

David Gilmour war selbst überwältigt

Der 71-Jährige war selber tief von dem Konzert beeindruckt: „Es ist ein magischer Ort und hierher zurückzukommen, die Bühne und die Arena zu sehen, war einfach überwältigend. Es ist ein Ort der Geister.“ Die DVD wird in diversen Formaten am 29. September veröffentlicht und vielleicht darf man am Ende doch noch auf ein paar Konzerttermine im kommenden Jahr hoffen.