Jake Bugg (c) Live Nation

Jake Bugg gibt im Herbst zwei Deutschlandkonzerte

Mit gerade mal 17 stand Jake Bugg auf der Bühne des legendären Glastonbury Festivals und unterschrieb kurz darauf seinen ersten Plattenvertrag. Und wurde so innerhalb kürzester Zeit zum Shooting-Star unter den britischen Songwritern. Sein Debüt ging in England direkt auf die eins, in Europa in die Top Ten, es folgten seine ersten umjubelten Tourneen. Und das Märchen von dem Wunderkind ging weiter, denn die Nachfolger „Shangri La“ und „On My One“ festigten seinen Ruf als exzellenten Sänger und Komponisten.

Jake Bugg goes to Nashville

Für sein viertes Album hat sich der junge Mann nun auf den Weg nach Nashville gemacht, um hier lokale Musikergrößen, wie Matt Sweeney oder Dan Auerbach (Black Keys) für die Aufnahmen zu gewinnen. Entsprechend vielschichtig ist „Hearts That Strain“ geraten, hier treffen britisches Songwriting auf amerikanische Südstaaten-Eleganz. Live wird Jake Bugg die Songs im Herbst bei zwei ausgewählten Konzerten präsentieren.

Termine:
30.10. Köln, Kulturkirche
01.11. Berlin, Passionskirche

Tickets

 

Veranstalter: Live Nation