Randy Crawford (c) Karsten Jahnke Konzertdirektion

Randy Crawford gibt im Mai sechs Konzerte in Deutschland

Seit sie anno 1978 mit den Crusaders im Film „Sharky’s Machine“ zu hören war, wird Randy Crawford regelmäßig mit den anderen großen Stimmen des Soul und Jazz wie Aretha Franklin, Ella Fitzgerald, Nina Simone und Dee Dee Bridgewater in einem Atemzug genannt. Nicht zuletzt auch gemeinsame Auftritte mit Al Jarreau oder Kollaborationen mit Quincy Jones und Bootsy Collins festigten ihren Ruf als großartige Sängerin, die sich aber nie zu den unnahbaren Superstars zählen wollte.

Randy Crawford und Joe Sample

Zuletzt war es ihre Zusammenarbeit mit der 2014 verstorbenen Jazz-Legende Joe Sample, die für große Aufmerksamkeit sorgte und mit dem sie auch ihr bislang letztes Album „Feeling Good“ aus dem Jahr 2006 einspielte. Weitere Studio-Veröffentlichungen gab es seither leider nicht, doch auf der Bühne ist Randy Crawford nach wie vor häufiger zu erleben. Im Mai gibt sie nun wieder sechs Konzerte in Deutschland.

Termine:
05.05. Frankfurt, Alte Oper
07.05. Berlin, Admiralspalast
09.05. Hannover, Theater am Aegi
10.05. Essen, Philharmonie
12.05. Hamburg, Laeiszhalle
15.05. Düsseldorf, Tonhalle

Tickets

 

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion

(Visited 566 times, 3 visits today)