Tocotronic (c) Michael Petersohn

Tocotronic: Neues Album im Januar und Tournee ab März 2018

Tocotronic gehört zu jenen Bands, deren Beitrag für die deutsche Populärmusik nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Da wäre zum Beispiel die Tatsache, das man von Anfang an auf Deutsch sang – was Mitte der 90er im Indie-Rock-Genre absolut unüblich war und zwangläufig in einem neuen Genre mündete. Dieses hörte auf den Namen „Hamburger Schule“, wo Tocotronic in Gesellschaft von zum Beispiel Blumfeld und Die Sterne Anlass für nächtelangen Diskurs in Studenten-WGs bot.

Symphatischer Dilettantismus

Oder der symphatische Dilettantismus, mit dem Dirk von Lowtzow, Jan Müller und Arne Zank in ihrer Frühphase zu Werke gingen und bewiesen, dass man auch absolut schrammelig klingen und trotzdem große Songs mit einnehmenden Slogans wie „Ich möchte Teil eine Jugendbewegung sein“ produzieren kann. Wodurch sie, ähnlich wie die Ramones oder die Sex Pistols 20 Jahre zuvor, junge Musiker inspirierten selber eine Band zu gründen, auch wenn man nur drei Akkorde halbwegs greifen kann.

Tocotronic und der Kommerz

Ende der 90er war der Indie-Status dann dahin, ob es der Band nun passte oder nicht, Tocotronic wurden kommerziell erfolgreich. Verraten und verbogen haben sie die Hamburger trotzdem nie, auch wenn die Alben natürlich inzwischen weit professioneller klingen als früher. Doch es geht immer noch um die Botschaft und Aussagen wie „Pure Vernunft darf niemals siegen“ oder „Sag alles ab“. Davon soll es ab Januar nun einige mehr geben, wenn Tocotronic ihr zwölftes Studioalbum „Die Unendlichkeit“ veröffentlichen. Und im März dürfen dann die Diskurs-Rock-Liebhaber wieder in die Konzersäle pilgern.

Termine:
06.03. Bremen, Schlachthof
07.03. Münster, Sputnikhalle
08.03. Heidelberg, Halle 02
09.03. Erlangen, E-Werk
11.03. Erfurt, Stadtgarten
12.03. Wiesbaden, Schlachthof
13.03. Köln, E-Werk
14.03. Hannover, Capitol
17.03. Hamburg, Große Freiheit 36
06.04. Leipzig, Werk 2
07.04. Essen, Weststadthalle
08.04. Stuttgart, Theaterhaus
09.04. CH-Zürich, X-Tra
11.04. Freiburg, E-Werk
12.04. München, Tonhalle
13.04. AT-Salzburg, Republic
14.04. Dresden, Alter Schlachthof
16.04. Berlin, Columbiahalle
28.07. AT-Wien, Arena Open Air

Tickets

 

(Visited 110 times, 1 visits today)