IAMJJ (c) Robin Skjoldborg

IAMJJ – der dänische Songwriter stellt sein Debütalbum im Frühjahr live vor

Keine halben Sachen machen, das ist das Motto des dänischen Songwriters IAMJJ. Seine durchaus kompromisslose Aussage: “Ich mache Musik für die Sekunde, bevor du von Pfeilen durchbohrt wirst.” Bei dem 24-Jährigen vermengen sich Kunst, Poesie und Songwriting zu einem dunklen Gesamtkonzept, das sich musikalisch ganz klar in der Tradition von Nick Cave, Leonard Cohen und dem späten Tom Waits einordnen lässt. Entsprechend düster melancholisch wirken seine Songs und mitunter brutal und verstörend sind die Texte.

Debütalbum von IAMJJ erscheint mit März

Das Gesamtpaket gibt es dann im Frühjahr. Im März erscheint das Debütalbum “Bloody Future” und ab April geht es dann erstmals auch auf Deutschlandtournee. Denn Gesamterfahrung des Kunstwerkes IAMJJ funktioniert natürlich am besten live, wie der Däne bereits beim Reeperbahnfestival 2016 unter Beweis stellte.

Termine:
27.04. Hamburg, Molotow
28.04. Köln, Artheater
30.04. Berlin, Privatclub
01.05. München, Ampere
02.05. Frankfurt, Nachtleben

Tickets

 

Veranstalter: Neuland Concerts

Share it now!