Elise LeGrow (c) Shervin Lainez

Elise LeGrow geht mit ihrem Debütalbum erstmals auf Deutschland-Tournee

Kanada hat ein neues Soul-Wunder! Elise LeGrow klingt mit ihrer rauen Stimme nach Leidenschaft, Eleganz und vor allem nach einer Reinkarnation des Blues, R’n’B und Soul der 50er und 60er. Ihr Debüt “‘Playing Chess” widmet die Sängerin dem legendären Chess-Label aus Chicago und covert darauf elf Klassiker aus jener Zeit, unter anderem “You Never Can Tell” und Bo Diddleys “Who Do You Love?”, das sie einerseits neu interpretiert, aber auf eine Art und Weise, dass man glaubt, im Background agiert die Band von Mavis Staples persönlich.

Elise LeGrow – klare Vorstellungen

Die Aufnahmen zu dem Album erklärt Elise LeGrow so: “Wir hatten eine klare Vorstellung davon, wie das Album klingen sollte. Gleichwohl schufen wir eine Menge Raum für Experimente. Die Vielfalt der Platte ergab sich aus dem Aufeinandertreffen meiner eigenen musikalischen Einflüsse mit denen meiner Studiogefährten – genreübergreifend und mehrere Dekaden umfassend.” Im Mai geht die Kanadierin erstmals auf Deutschland-Tournee.

Termine:
06.05. Köln, Yard Club
07.05. Hamburg, Imperial Theater
08.05. Berlin, Auster-Club
10.05. Leipzig, Neues Schauspiel
11.05. München, Einstein

Tickets

 

Veranstalter: A.S.S. Concerts

Share it now!