Gary Clarke junior (c) EL Hartz Promotion

Gary Clarke junior als Gast beim einzigen Deutschlandkonzert von Steve Winwood

Es ist so Art Treffen der Generationen. Gary Clarke junior wird das einzige Deutschlandkonzert von Steve Winwood in Bonn eröffnen. Der eine, Steve Winwood, spielte bereits Anfang der 60er-Jahre in legendären Formationen wie The Spencer Davis Group, Traffic und Blind Faith, und galt bereits damals als einer der versiertesten Gitarristen Englands. Ab den 70ern konnte er mehrfach seine Sololalben in den Top Ten der Charts platzieren und seine ganz großen Erfolge feiern.  Ganz neben spielte er beispielsweise auf „Electric Ladyland“ für Jimi Hendrix die Orgel und gilt bis heute als einer der gefragtesten Studiomusiker mit Engagements unter anderem bei David Gilmour, Eric Clapton, Phil Collins bis hin zu Paul Weller und Christina Aguilera (!).

The next Generation: Gary Clarke junior

Der andere gilt aktuell als eine der größten Hoffnungen unter den US-Gitarristen. Gary Clarke junior hat den alten Blues und Soul ebenso inhaliert, wie den modernen HipHop oder Jazz. Vergleiche mit Jimi Hendrix gehören zur Tagesordnung, und natürlich wird auch gerne mal Steve Winwood als Referenz herangezogen, womit sich der Kreis wieder schließt. Am 05. Juli stehen beide in der Beethovenstadt Bonn im Rahmen des Kunst!Rasen auf der Bühne.

Termine Kunst!Rasen:
29.06. Lina
30.06. LaBrassBanda + Querbeat
01.07. Klassik!Picknick
05.07. Steve Winwood + Gary Clarke junior
12.07. Wincent Weiss + Gäste
17.07. Steven Wilson
18.07. Alanis Morissette
20.07. Die Fantastischen Vier
25.07. Simple Minds + Fischer-Z
16.08. Moop Mama + Bukhahara
18.08. Johannes Oerding
19.08. Freundeskreis + Joy Denalane
20.08. Supertramp’s Roger Hodgson

Tickets

 

Veranstalter: E.L. Hartz Promotion

Share it now!