Jeff Beck (c) Shooter Promotions

Jeff Beck kommt im Sommer für vier Konzerte nach Deutschland

Er war der Nachfolger von Eric Clapton bei den Yardbirds, in seiner Jeff Beck Group tummelten sich unter anderem Rod Stewart und Ron Wood, und um ein Haar wäre er von Pink Floyd als Gitarrist engagiert worden. Und das alles noch vor seiner Solo-Karriere, die er Mitte der 70er-Jahre startete und dabei mit Alben wie “Blow By Blow” oder “Wired” in die oberen Regionen der Charts vorstieß – obwohl der Brite hier die nicht gerade massenkompatible Fusion aus Jazz und Rock pflegte.

Jeff Beck on tour

Sein Hang zu eigenwilligen und progressiven Stücken verhinderte aber nicht, dass sein Ansehen mit jedem Album mehr wuchs, und Beck mittlerweile mit sechs Grammys (zuletzt 2011) ausgezeichnet wurde. Und er ist einer der wenigen, die gleich zwei Mal in die Rock’Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde, nämlich 1992 mit den Yardbirds und 2009 als Solokünstler. Kurz: Der Mann ist eine lebende Legende und als diese geht er 2018 wieder auf Tour und besucht Deutschland und die Schweiz für fünf Konzerte.

Termine:
19.06. Berlin, Tempodrom
20.06. München, Circus Krone
21.06. CH-Pratteln, Z7
04.07. Mönchengladbach, Red Box
05.07. Karlsruhe, Zeltival

Tickets

 

Veranstalter: Shooter Promotions

Share it now!