Kiefer Sutherland (c) Wizard Promotions

Kiefer Sutherland kommt für fünf Konzerte nach Deutschland

Kiefer Sutherland ganz tierisch So verschreibt er sich zum Beispiel ab 1992 der Viehzucht und startet nebenbei sogar eine Karriere als Rodeoreiter, die ihn sogar in die US Nationalmannschaft USTRC führt. Und ab 2002 engagiert Kiefer Sutherland sich schließlich in der Musikbranche, gründet unter dem Namen Ironworks ein kleines Plattenlabel, das unter anderem Rocco DeLuca and the Burden, HoneyHoney und Billy Boy On Poison unter Vertrag nimmt.

Eine schöne Sache

Am Ende macht der Sohn von Donald Sutherland sogar selber Musik: Unterstützt duch seinen langjährigen Freund Jude Cole nimmt er ein eigenes Album auf, das 2016 unter dem Namen „Down In A Hole“ erscheint. Und laut Sutherland haben wir es hier mit einem musikalischen Tagebuch zu tun: „Allen elf Songs liegen persönliche Erfahrungen zugrunde. Es ist eine schöne Sache und sehr befriedigend, in der Lage zu sein, auf sein Leben zurückzuschauen, auf die guten und auf die schlechten Zeiten und das alles mit Musik auszudrücken. Und das Beste ist: So sehr es mir Spaß gemacht hat, die Songs zu schreiben und aufzunehmen, so sehr freue ich mich darauf, sie auch vor einem Live-Publikum zu spielen; das ist etwas, womit ich niemals gerechnet hätte.“

Nachfolger und zweite Tour

Das Album führt Kiefer Sutherland schließlich 2017 erstmals auch auf deutsche Bühnen, wo er das Publikum von seinen musikalischen Fähigkeiten und seinem Mix aus Country, Folk und erdigem Southern-Rock überzeugt. Ansporn genug für den 51-Jährigen sich an die Arbeit für einen Nachfolger zu machen. Bevor der erscheint, geht es aber noch einmal auf ausgedehnte Tournee, die Sutherland im Juni dann auch erneut für fünf Konzerte nach Deutschland führen wird. Termine: 07.06. Köln, Kantine 09.06. Leipzig, Parkbühne 10.06. Hamburg, Gruenspan 12.06. Berlin, Columbia Theater 13.06. Nürnberg, Hirsch Tickets   Die Tournee wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit Wizard Promotions]]>