Leon Bridges (c) Live Nation

Leon Bridges bestätigt drei weitere Konzerte im Herbst

Der Retro-Souler arbeitete vor dem Beginn seiner Karriere tatsächlich als Tellerwäscher in einem Restaurant. Und nach einer glanzvollen Musikkarriere sah es zunächst gar nicht aus. Nachdem Leon Bridges sich zunächst als Sänger von aktuellen R&B-Stücken versucht hatte, musste er feststellen, dass seine Stimme für dies Art von Musik nicht geschaffen ist und machte lieber eine Ausbildung zum Choreografen und komponierte im stillen Kämmerlein Stücke im Soul-Stil der 50er- und 60er-Jahre.

Leon Bridges stellt „Good Thing“ vor

Schließlich wagte er dann doch noch einen Versuch als Sänger und überzeugte mit seinem Debüt „Coming Home“ vor drei Jahren nicht nur die Retro-Fans in seiner Heimat den USA, sondern diesseits des Teiches – unter anderem ging das Album in Großbritannien in die Top 10 der Charts. Inzwischen gehört er zur Speerspitze eines ganzen Soul- und R&B-Revivals. Im Mai soll es mit „Good Thing“ einen würdigen Nachfolger geben, den er bei einem exklusiven Konzert in Berlin bei uns live vorstellen wird. Und im Oktober kommt Leon Bridges gleich noch mal vorbei, diesmal dann für immerhin drei weitere Konzerte.

Termine:
04.07. Berlin, Huxley’s
23.10. München, Neue Theaterfabrik
24.10. Köln, Live Music Hall
25.10. Hamburg, Docks

Tickets

 

Veranstalter: Live Nation

Share it now!