Tears For Fears (c) FKP Scorpio

Tears For Fears müssen ihre Tournee ins nächste Jahr verlegen

Tears For Fears müssen ihre gesamte Europatournee absagen. Hinter der Absage stehen gesundheitliche Gründe, laut Anweisungen vom Arzt müssen sämtlich Konzerte in das Frühjahr 2019 verschoben werden. Betroffen sind hiervon auch die beiden Shows in Deutschland. Ursprünglich hätten diese am 16. Mai in Berlin und am 17. Mai in Hamburg stattfinden sollen. Aber die Ersatztermine stehen bereits fest: Das Berliner Konzert soll nun am 16. Februar im Tempodrom und das Hamburger Konzert am 19. Februar im Mehr! Theater stattfinden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen, an den den sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Band und Management möchten sich bei den Fans für die Absage bzw. Verschiebung entschuldigen.

Tears For Fears planen neues Album

Immerhin lässt es der Gesundheitszustand von Roland Orzabal und Curt Smith zu, dass die beiden weiter an ihrem neuen Album arbeiten können. Die Veröffentlichung ist für den kommenden Herbst geplant, womit es der erste Longplayer von Tears For Fears seit 14 Jahren ist. Ihre größten Erfolge feierten die Briten in den 80er Jahren mit Songs wie „Shout“ und „Everybody Wants To Rule The World“.

Termine:
16.02.2019 Berlin, Tempodrom (verlegt vom 16.05.2018)
19.02.2019 Hamburg, Mehr! Theater (verlegt vom 17.05.2018)

Tickets

 

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!