Akua Naru (c) Katja Ruge

Akua Naru – die Concious Rapperin im Herbst auf Clubtour

Es ist die Summe der Einflüsse, die die Musik von Akua Naru so ziemlich einzigartig macht: In New Haven, Connecticut, geboren bringt ihre Großmutter als Kirchenchorleiterin sie mit der afroamerikanischen Gospeltradition in Kontakt, ihr Onkel dagegen füttert sie mit HipHop-Alben, sie selber entdeckt den klassischen Rhythm an Blues aber auch den Jazz für sich, verbringt viel Zeit in Asien und Afrika, um schließlich in Köln zu landen, und in die dortige Musikszene eintaucht.

Das Konglomerat der Akua Naru

Am Ende steht ihr eigener Stil, ein Konglomerat aus den genannten Genres, den man am ehesten noch aufgrund seiner sozialkritischen Grundhaltung als Conscious Rap kategorisieren könnte. Das aktuelle Album dazu heißt „The Blackest Joy“ und ist dann auch der Anlass für eine Clubtour im Herbst.

Termine:
22.10. Stuttgart, clubCANN
23.10. Frankfurt, Brotfabrik
24.10. Freiburg, Jazzhaus
26.10. Bochum, Bahnhof Langendreer
27.10. Münster. Skaters Palace
31.10. AT-Innsbruck, Treibhaus
03.11. Leipzig, Conne Island
05.11. München, Ampere
06.11. Berlin, SO36
08.11. Hamburg, Knust

Tickets

 

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion