Jack White (c) David James Swanson

Jack White stellt im Oktober sein drittes Solo-Album vor

Die Solo-Karriere von Jack White währt inzwischen auch schon seit gut sieben Jahren und eine Reunion der White Stripes scheint nach wie vor nicht in Sicht. Wäre wahrscheinlich auch schwierig, denn Jack White hat sich auf seinen Solo-Alben hörbar weiterentwickelt, ohne sich von seinen rauen Roots-Rock-Wurzeln verabschiedet zu haben. „Boarding House Reach“ heißt die aktuelle Nummer drei und noch nie zuvor hat man Jack White derart vielschichtig und experimentierfreudig erlebt. Dazu gesellt sich diesmal eine fast vollständige Riege des amerikanischen Indie-Undergrounds plus dem legendären Gospeltrio The McCrary Sisters.

Jack White legt die smartphones lahm

Das Ergebnis deckt dann das gesamte Spektrum von Rock’n’Roll, Proto Punk, Gospel Blues, Country bis hin zu Electro, Hard Funk und Hip Hop ab und wie das Ganze dann live kommt, ist wie immer bei Jack White eine spannende Frage, deren Antwort dann meistens noch spannender ausfällt – im Oktober wissen wir dann mehr. Eines noch am Rande: Jack White hat genug vom inzwischen allgegenwärtigen smartphone-Terror und so wird man sich diesmal für die Dauer der Konzerte von selbigem trennen müssen, genauer gesagt, das smartphone wird für die Dauer des Gigs in einem sogenannten YONDR-Behältnis verschlossen. Es geht hier um die Musik und das unmittelbare Konzerterlebnis – und nur darum …

Termine:
12.10. Berlin, Verti Music Hall
13.10. München, Zenith
14.10. Dortmund, Warsteiner Music Hall

Tickets

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg

Share it now!