Macy Gray (c) Guiliano Bekor

Macy Gray spielt im Herbst zwei exklusive Deutschlandtermine

Macy Gray verfügt über eine dieser Stimmen, die man vom ersten Ton an wiedererkennt – und die man immer wieder mit der der Jazzlegende Billie Holiday verglichen hat. Diverse Jazz-Einflüsse finden sich auch in der Musik von Macy Gray aber generell gilt, stilistische Grenzen sind dazu da um eingerissen zu werden und ob Soul, R&B, Pop, Alternative Rock, Jazz, Retro-Disco oder HipHop – sobald Macy Gray sich der Sache annimmt, klingt es sowieso immer nach ihr und niemandem sonst.

Macy Gray präsentiert „Ruby“

Das hat sie mit bislang zehn Alben eindrucksvoll bewiesen und das neueste trägt den Titel „Ruby“ und dokumentiert auch wieder einmal souverän warum Macy Gray als eine der besten und größten amerikanischen Sängerinnen und Songwriterinnen gilt. Damit geht es nun auch wieder auf Tour, wobei wir beim letzten Aspekt von Macy Grays Gesamtbild angekommen wären, denn natürlich ist sie auch eine wirklich faszinierende Live-Performerin mit nun auch schon über 30 Jahren Bühnenerfahrung. Bleibt der einzige Wermutstropfen, denn hierzulande hat sie sich in Sachen Konzerten immer eher rar gemacht und auch in diesem Jahr sind sie Mangelware, aber immerhin sind zwei exklusive Termine bestätigt. Und die werden es wieder in sich haben …

Termine:
30.10. Berlin, Astra
01.11. Hamburg, Mojo Club

Tickets

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertagentur

Share it now!