Alan Walker (c) Stian Andersen

Alan Walker spielt drei weitere Hallenshows in Deutschland

Der Name Alan Walker klingt schon mal nach England und der 20-Jährige hat auch britische Wurzeln, ist aber Norweger – und einer der derzeit erfolgreichsten Musiker der Electro-Szene. Dazu genügten Alan Walker bislang sieben Single-Veröffentlichungen, die ihm auf seinen Online-Kanälen so um die 10 Milliarden (!!!) Klicks bescherten. Bereits sein erster Track „Faded“ mauserte sich zu einem waschechten Welterfolg und seitdem hat der Mann einen echten Lauf. Und das mit einem ziemlich unverkennbaren Mix aus Trance, Downbeat sowie Electro- und Progressive-House-Elementen, der auch ohne Party-Kontext gut abgeht.

Alan Walker arbeitet am Debüt-Album

Derzeit arbeitet Alan Walker am nächsten konsequenten Schritt und der geht natürlich in Richtung Debüt-Album. Aktuell hat er aber unter dem Pseudonym K-391 zusammen mit der Koreanerin Seungri und der Norwegerin Julie Bergan den Track „Ignite“ veröffentlicht, der natürlich ebenfalls aktuell durch die Decke geht. Ob Alan Walker gerade dabei ist, zum Nachfolger des tragisch verstorbenen Avicii aufzusteigen sei mal dahingestellt, aber der Mann scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Seine Deutschland-Konzerte im Frühjahr waren selbstredend restlos ausverkauft und das dürfte sich auch bei den kommenden Hallenshows im November und Dezember wiederholen. Und auf das Album warten die nächsten zehn Milliarden Klicks …

Termine:
30.11. Berlin, Columbiahalle
03.12. München, Zenith
08.12. Köln, Palladium

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!