Raphael Saadiq (c) Mel D. Cole

Raphael Saadiq spielt im Herbst drei Shows in Deutschland

Raphael Saadiq, der eigentlich Charles Wiggins heißt, hat einen sehr erfolgreichen und ziemlich typischen Weg hinter sich. Er beginnt in seiner Jugend als Bassist in einem Gospel-Chor im heimischen Oakland und 1984 nimmt seine Karriere rasch Fahrt auf, als er von Prince verpflichtet wird und Bassist seiner Tourband wird. Das nächste Kapitel heißt dann ab 1988 Tony! Toni! Toné!, das höchst erfolgreichste R&B/Soul-Trio, das Raphael Saadiq zusammen mit seinem Bruder und einem Cousin gründet. 1996 ist Schluss, es folgt die Soulband Lucy Pearl, die sich nach einem Album wieder auflösen, danach ist er vor allem als Produzent für Künstler wie D’Angelo, Joss Stone oder Macy Gray tätig.

Raphael Saadiq endlich wieder als Solo-Künstler unterwegs

Bis zum ersten Raphael Saadiq-Solo-Album dauert es aber noch bis 2002. Heute gilt er als Wegbereiter des modernen Neo-Soul, ein Mann mit einer ganz eigenen Stimme und einem ganz eigenen Sound, der aber auch nach wie vor seine Talente anderen Kollegen zur Verfügung stellt. Aber anscheinend steht nach sieben Jahren des Wartens nun auch wieder ein neues Solo-Album an, dafür sprechen dann auch die gerade bestätigten Tourdates. Raphael Saadiq hat also anscheinend wieder Lust auf das Rampenlicht und der Mann bürgt seit jeher für ein Soul-Erlebnis der Sonderklasse …

Termine:
22.10. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
23.10. Hamburg, Knust
28.10. Berlin, Lido

Tickets

Veranstalter: Four Artists

Share it now!