Florence + The Machine (c) MCT

Florence + The Machine gehen mit „High As Hope“ auf Tournee

Gleich das Debüt von Florence + The Machine schlug anno 2009 ein wie eine Bombe – und ging direkt auf den ersten Platz der britischen Charts. Und spätesten mit dem dritten Werk „How Big, How Blue, How Beautiful“ kann man die Band um Florence Leontine Mary Welch als internationale Stars sehen. Und das, obwohl ihr Indie-Pop eigentlich mit viel zu viel Anspruch daherkommt, um wirklich massenkompatibel zu sein.

Das vierte Album von Florence + The Machine

Vielleicht ist es aber eben auch gerade diese Konsequenz, nicht für das Formatradio zu produzieren, dafür aber wahre Authentizität zu leben, die den Erfolg der Formation ausmacht. Auch ihr viertes Werk „High As Hope“ wird wohl wieder diesem Anspruch genügen, im Interview verriet Frau Welch schon mal: „Mir geht es so gut! Die Arbeit an ‚High As Hope‘ war eine Freude! Ich fühlte endlich wieder den Enthusiasmus, den ich am Anfang der Aufnahmen meines ersten Albums gefühlt hatte. Damals hatte niemand Erwartungen, ich konnte mich ins Studio stellen und ausprobieren.“

Exqusite Live-Shows

Dass die Band aus London auch für exqusite Konzerte mit dem Fokus auf wundervoll inszenierte Bühnen-Shows und einer energetischen Frontdame steht, ist inzwischen bekannt. Im März kommenden Jahres gibt es wieder die Gelegenheit Florence + The Machine live zu erleben, im März geben die Engländer vier Deutschland-Konzerte.

Termine:
02.03. München, Olympiahalle
05.03. Köln, LANXESS arena
09.03. Hamburg, Barclaycard Arena
14.03. Berlin, Mercedes-Benz Arena

 

Veranstalter: MCT

Share it now!