Kellermensch (c) Four Artists

Kellermensch endlich wieder in Deutschland

Kellermensch kommen aus Dänemark und sie sind die etwas andere Rockband. Schon der Name bezieht sich auf den Roman “Aufzeichnungen aus dem Kellerloch” von Fjodor Michailowitsch Dostojewski und ihre Einflüsse sind sowohl musikalischer Natur, reichen aber auch bis in die Malerei und eben die Literatur. Kellermensch beziehen sich ganz selbstverständlich auf die abstrakte Kunst und die expressionistische Bewegung in Deutschland, kleiden sich als kämen sie aus den 20er-Jahren und halten ihre Musik leicht rätselhaft.

Kellermensch sind rockende Kunst

Ihre rohen, staubigen Songs reichern sie mit Orgelklängen, Kontrabass, Klavier und Violinen an und darüber legt Sänger Sebastian Wolff seine kratzigen Vocals – nennen wir es an dieser Stelle mal Rock Noir. Wolff steht auch im Mittelpunkt der Liveshows, denn der Mann strahlt eine fast schon weihevolle Präsenz aus und gibt einfach alles. Ihr letztes Album “Goliath” stammt von 2017, aber bis auf ein paar Festivalshows war von Kellermensch hierzulande nichts zu sehen, doch im Herbst berücksichtigen sie endlich auch mal wieder Deutschland. “Kellermensch zeigen der Rock-Welt auf beeindruckende Weise, wie innovativ man dieses Genre noch bereichern kann.” schreibt der Metal Hammer und live ist das ganz großes Theater mit einfachsten Mitteln – klasse Band …

Termine:
09.10. Berlin, Musik & Frieden
10.10. Nürnberg, Club Stereo
11.10. Hamburg, Headcrash

Tickets

Veranstalter: Four Artists

Share it now!