Black River Delta (c) Jenniann Johannesson

Black River Delta touren mit ihrem neuen Album „VOL II“

Black River Delta kommen aus Bollnäs, einem kleinen Kaff in der Nähe der Ostküste, nördlich von Stockholm – sie sind also Schweden und an die letzte schlechte schwedische Band kann sich sowieso niemand erinnern. Und auch Black River Delta klingen nicht nach Schweden (was immer das sein soll) sondern spielen einen dreckigen Bluesrock mit der Betonung auf „dreckig“. Und das mit zwei Gitarren und einem sparsamen Schlagzeug, hin und wieder klagt auch eine verzerrte Mundharmonika und den Bass sparen sie sich in bester White Stripes-Tradition.

Black River Delta und ihr dreckiger Bluesrock

Die Songs von Black River Delta und auch ihr Souund scheinen am ehesten von den Polen Robert Johnson und Black Rebel Motorcycle Club inspiriert zu sein und ihre Songs erzählen düstere Geschichten über harte Typen, verlorene Mädchen und schwarze Seelen – sollten die jemals durch die amerikanischen Südstaaten touren, wird man sie wahrscheinlich gleich dabehalten. Bevor es aber so weit kommt, stellen sie erst mal ihr neues (zweites) Album „VOL II“ vor, das so klingt als hätten sie es live im Studio aufgenommen, was sie wahrscheinlich auch getan haben. Denn diese Musik braucht keine aufgeblasene Produktion weil sie im Moment entsteht und dort auch lebt. Und bald auch auf einer Bühne in ihrer Nähe …

Termine:
04.10. Bremen, Tower
05.10. Osnabrück, Bastard Club
14.10. Düsseldorf, The Tube
15.10. Frankfurt, Nachtleben

Tickets

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion

Share it now!