Dean Lewis (c) Live Nation

Dean Lewis spielt im Oktober seine ersten Deutschlandshows

Australien mag ja unten liegen, aber in Sachen hochklassiger Singer/Songwriter liegt es derzeit ganz weit mit vorne. Dean Lewis ist einer davon und der hat in seiner Heimat derzeit ein Charts-Abo. Dean Lewis wurde aus einem ganz konkreten Grund Musiker und der heißt Oasis. 2005 sah er zum ersten Mal ein Live-Video der Britpop-Dinos und danach gab’s kein Halten mehr: „Die folgenden fünf Jahre verbrachte ich damit, jedes Video, jeden Live-Mitschnitt und jede Dokumentation von und über Oasis anzuschauen und genau zu studieren. Letztlich, kann man sagen, hat mir Liam Gallagher alles beigebracht, was ich weiß und kann – ohne ihm je persönlich begegnet zu sein.“

Dean Lewis stellt seine Debüt-Album vor

Die Lektion war eine erfolgreiche, gerade auch weil Dean Lewis absolut nicht nach einer plumpen Kopie klingt. Das kann man z.B. auf der aktuellen Single „Be Alright“ nachhören und bald auch auf dem für dieses Jahr angekündigten Debüt-Album. Die Songs darauf wird er aber in jedem Fall auf seinem Europa-Trip im Oktober vorstellen, der Dean Lewis auch für drei Termine nach Deutschland führen wird und dann übrigens auch nach England. Da stünde dann eigentlich auch ein ganz bestimmtes Treffen an …

Termine:
24.09. Berlin, Privatclub
26.09. Hamburg, Prinzenbar
27.09. Köln, Artheater

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!