John Cale (c) David Reich

John Cale von The Vevelt Underground gibt im Dezember zwei Deutschlandkonzerte

Natürlich wird John Cale in erster Linie mit The Velvet Underground in Verbindung gebracht – obwohl er hier gemeinsam mit Lou Reed, Mo Tucker und Sterling Morrison gerade mal zwei Alben aufnahm (die sind aber dafür sowas von Kult!). Richtig kreativ wurde Cale allerdings erst danach, in Sachen stilistischer Vielfalt dürfte dem Mann kaum jemand das Wasser reichen können, eine vollständige Diskografie aufzustellen ist bei all seinen Projekten fast ein Ding der Unmöglichkeit. Und ganz nebenbei hat der klassisch ausgebildete Musiker noch ein paar wegweisende Alben für andere Künstler produziert, wie zum Beispiel für The Stooges, Patti Smith, Nick Drake oder die Happy Mondays.

John Cale live mit Contemporary Orchestra

Aktuell ist Cale mit seinem Contemporary Orchestra unterwegs, im März gab er mit ihm in London zwei denkwürdige Konzerte. Was an dem jeweiligen Abend auf dem Programm steht, ist vorher nicht zu sagen, immerhin haben sich in 50 Jahren Unmengen an großartigem Material angesammelt. Die Auflösung gibt es im Dezember in Hamburg und Berlin, wo John Cale seine beiden einzigen Deutschlandkonzerte geben wird.

Termine:
07.12.2018 Hamburg, Elbphilharmonie
08.12.2018 Berlin, Verti Music Hall

Tickets

Veranstalter: Peter Rieger Konzertagentur

Share it now!