Lil Pump (c) Live Nation

Lil Pump kündigt „Harverd Dropout“-Tour an

Lil Pump kommt aus Florida und heißt eigentlich Gazzy Garcia (eigentlich auch kein schlechter Künstlername) und in den letzten zwei Jahren ging es für den Rapper steil bergauf. Tracks wie „Elementary“, „Ignorant“ oder „Gang Shit“ gingen im Netz durch die Decke, der Durchbruch für Lil Pump kam dann im August 2017 mit der Veröffentlichung des Songs „Gucci Gang“, der straight auf Platz drei der amerikanischen Charts ging. Kurz darauf erschien dann das erste Mixtape und der nächste folgerichtige Schritt von Lil Pump heißt dann natürlich Debüt-Album und das soll im Herbst kommen und wird „Harverd Dropout“ heißen.

Lil Pump gehört zum „besten, das man je sah“

Kein schlechter Lauf für einen gerade mal 18-Jährigen und sein HipHop ist auch kein Teenieding, sondern kommt erstaunlich erwachsen rüber, der junge Mann hat Street Creds und vor allem ist er ein irre energetischer Performer. Das hat Lil Pump auch schon zur Genüge auf seinem Rundlauf durch die europäische Festval-Landschaft bewiesen und das Musikmagazin Rolling Stone schrieb nach seinem Lollapalooza-Gig, dass das Konzert zu den „13 besten Dingen, die man je sah“ gezählt werden müsse. Nun führt ihn sein Weg auch mal nach Deutschland, die Tour im Spätherbst steht und die kleinen Clubs spart er sich auch gleich, auch hierzulande kriegt er schon die großen Hallen voll. Da wird noch so einiges kommen …

Termine:
28.11. Köln, Palladium
29.11. Offenbach, Stadthalle
01.12. Hamburg, Mehr!Theater

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!