Poliça (c) Jonathan Weiner

Poliça präsentieren „Music For The Long Emergency“

Poliça sind schon seit ihren Anfängen 2011 eine ganz spezielle Indie-Band. Auf ihren bislang drei Alben lotete die Band aus Minneapolis alle möglichen Genres aus und versuchten (erfolgreich), Indie-Stilistiken aller Art miteinander zu verbinden. Das führte dann bis hin zur klassischen Moderne, im vergangenen Jahr erschien die Steve Reich-Interpretation „Bruise Blood“, die Poliça zusammen mit Stargaze aufgenommen haben. Stargaze wiederum ist ein sich stetig wandelndes Kollektiv aus Berlin, das sich der Kammermusik in allen modernen Spielarten verschrieben hat. Und diese Zusammenarbeit setzt sich nun fort.

Poliça treten zusammen mit Stargaze auf

Für das neue Projekt „Music For The Long Emergency“ schickten sich Poliça und Stargaze gegenseitig ihre Soundfiles zu, die sie dann unabhängig voneinander bearbeiteten und ergänzten. Das Ergebnis klingt buchstäblich unbeschreiblich und ist mit Sicherheit eines der spannendsten Crossover-Werke der jüngeren Vergangenheit. Dieser Brocken kommt nun auch gemeinsam zur Aufführung und zwar in der Hamburger Elbphilharmonie und in Berlin. Und weil man schon mal wieder in Deutschland sind, gibt es davor auch noch eine Solo-Show in Köln. Beides sei hier eindringlich empfohlen …

Termine:
29.10. Köln, Stadtgarten
30.10. Hamburg, Elbphilharmonie
01.11. Berlin, Heimathafen

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!