Shinedown (c) Atlantic

Shinedown präsentieren ihr neues Album “Attention Attention”

Shinedown kommen ursprünglich aus der Grunge-Ecke und haben diesen Sound und die dazugehörige Haltung fit für das 21. Jahrhundert gemacht – und auch stark verändert. Ob man überhaupt noch von Grunge sprechen kann, ist hier eher fraglich, aber irgendwie auch egal. Die Band aus Jacksonville, Florida wurde von Sänger und Songwriter Brent Smith gegründet, der eigentlich eine Begleitband für sein Solo-Projekt suchte, dann wurde doch eine richtige, gleichberechtigte Band daraus. Die begann daraufhin unverzüglich damit den Grunge-Sound mit Hardrock-, Metal-, Prog- und Pop-Elementen aufzupumpen – und das sowohl künstlerisch als auch kommerziell erfolgreich.

Shinedown und ihr Grunge-Crossover

Und ein ungewöhnlich kreativer Haufen sind Shinedown auch, im Rahmen der Welt-Tournee zu ihrem letzten Albums “Threat To Survival” schrieb alleine Bassist Eric Bass (sic) 22 Songs, die dann das Grundgerüst für das neue sechste Album “Attention Attention” bildeten. Das präsentiert wieder neue ungehörte Schlenker in so ziemlich alle erdenklichen Richtungen, denn: “Erlaubt ist, was gefällt. Bloß keine unnötigen Beschränkungen.” – sagt Brent Smith. Shinedown sind inzwischen einfach Shinedown und als solche auch eine klasse Liveband, die auf der Bühne noch am ehesten an die archaische Urgewalt des Grunge anschließt. Geschickt eingefädelt …

Termine:
11.11. Köln, Live Music Hall
13.11. Frankfurt, Batschkapp
20.11. München, Muffathalle
23.11. Stuttgart, LKA Longhorn
25.11. Hamburg, Docks

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!