De Staat (c) Pooneh Ghana

De Staat bestätigen “Outrageous Contagious”-Tour

Die Presse hat De Staat einmal als “die größte holländische Rock-Hoffnung seit Golden Earring” bezeichnet – und liegt damit richtig und gleichzeitig völlig falsch. Tatsächlich haben sich De Staat inzwischen als derzeit erfolgreichster Musik-Export der Niederlande etabliert, aber ihre Musik hat mit dem Retro-Hardrock des 70ies-Bandklassikers nur wenig zu tun. Vergleiche mit Queens Of The Stone Age, Nick Cave oder Tom Waits treffen es da wesentlich präziser und De Staat-Sänger Torre Florim bemerkt dazu:  “Es ist auch die Attitüde, die mich inspiriert. Diese Acts machen ihr eigenes Ding, egal was kommt. Sehr hartnäckig und engagiert.”

De Staat präsentieren ihr sechstes Album

Und das gilt eben auch für De Staat, die passen am ehesten in die Indie-Schublade, sind aber auch immer für Abwege und Überraschungen gut. Und wie die neue Single “Kitty Kitty” demonstriert auch für einen Kommentar zu aktuellen Themen. Torre: “Die Worte fielen mir ein, als Trump auf der Weltbühne erschien, sie sind Zeilen und Begriffe aus dem Wahlkampf und der ersten Zeit im Weißen Haus. Es geht um die verschiedenen Gruppierungen in der Gesellschaft und wie sie in ihren eigenen Blasen leben.” Die Single ist auch der Vorbote zum sechsten Album, das sich gerade in der finalen Produktionsphase befindet und damit geht es dann auch ab kommenden Februar wieder auf Tour. De Staat sind seit ihrer Tour als Support mit Muse auch Stadion-erprobt, hierzulande kann man sie aber wieder in kleinen, kuscheligen Clubs erleben. Und das sollte man sich nicht entgehen lassen, denn De Staat sind sicherlich auch eine der besten Livebands, die Holland je hervorgebracht hat …

Termine:
22.02. Ludwigsburg, Scala
23.02. München, Strom
25.02. Leipzig, Neues Schauspiel
27.02. Berlin, Lido
28.02. Hamburg, Knust
01.03. Frankfurt, Das Bett
02.03. Osnabrück, Rosenhof

Tickets

Veranstalter: Wizard Promotions

Share it now!