Steve Hackett (c) Peter Rieger Konzertagentur

Steve Hackett geht im Frühjahr auf „Genesis Revisited Tour“

Steve Hackett gilt natürlich als DER Genesis-Gitarrist der klassischen Prog-Phase der Band – welche die eingefleischten Fans übrigens für die beste von Genesis halten. Hier wurde noch wild experimentiert, sowohl musikalisch, als auch in Sachen Bühenperformance und die Schlüsselwerke heißen „Nursery Cryme“, „Foxtrott“ und „The Lamb Lies Down on Broadway“. 1977 verließ der Gitarrist aber die Band, sein erstes Soloalbum hatte sogar bereits zwei Jahre vorher veröffentlicht.

Steve Hackett – Rückblick, Überblick und Ausblick

Dem folgten bis 1984 ganze sieben weitere Alben. Danach gab es vor allem Kolaborationen mit anderen Musikern, wie Supergroup GTS und zwischendrin nahm er immer wieder Alben mit klassischer Gitarrenmusik auf. Und immer wieder beschäftigt Hackett sich mit dem Werk von Genesis. So auch auf dieser Tour, die unter anderem im Zeichen von „Selling England By The Pound“ stehen soll. Daneben gibt es aber auch einen Überblick über sein Solo-Schaffen und vor allem einen Ausblick auf ein neues Album, das 2019 erscheinen soll.

Termine:
23.04.2019 Hamburg, Laeiszhalle
24.04.2019 München, TonHalle
26.04.2019 Stuttgart, Hegel-Saal
05.05.2019 Leipzig, Haus Auensee
21.05.2019 Essen, Lichtburg
29.05.2019 Mainz, Zitadelle

 

Die Tournee wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit der Peter Rieger Konzertagentur

Share it now!