theAngelcy (c) Alex Farfuri

Neu auf Tournee: theAngelcy, Júníus Meyvant und Plested

theAngelcy aus Israel kommen mit ihrem zweiten Album nach Deutschland, Júníus Meyvant kündigt seine “Across The Borders European Tour 2019” an und Plested gibt im November drei Deutschlandkonzerte.

theAngelcy kommen mit zweiten Album nach Deutschland

Als “Alternative Acoustic Lyrical” bezeichnet die Band aus Israel selber ihr Genre, das in der Tat stilistisch schwer abzugrenzen ist – in jedem Falle birgt die Musik von theAngelcy eine große Portion Poesie. Zuletzt waren Maya Lee Roman (Viola), Uri Marom (Klarinette), Maayan Zimry, Udi Naor (Schlagzeug & Percussion), Gal Maestro (Kontrabass) und  Rotem Bar Or (Gesang)  vermehrt im Studio beschäftigt, um ihren zweiten Longplayer einzuspielen. Ab Januar geht es dann aber wieder auf die Bühnen, insbesondere auf die deutschen …

Termine:
09.01.2019 Hannover, Indiego Glocksee
10.01.2019 Köln, Artheater
11.01.2019 Reutlingen, franz.K
12.01.2019 Heidelberg, Karlstorbahnhof
14.01.019 München, Ampere
15.01.2019 Frankfurt am Main, Mousonturm
29.01.2019 Osnabrück, Kleine Freiheit
30.01.2019 Leipzig, UT Connewitz
31.01.2019 Hamburg, Kampnagel
01.02.2019 Rostock, Peter Weiss Haus
02.02.2019 Berlin, Funkhaus Berlin

Tickets hier kaufen

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg

Júníus Meyvant kündigt “Across The Borders European Tour 2019” an

Auf seinem zweiten Album “Across The Borders” hat der Isländer mal so richtig tief in die Instrumentenkiste gegriffen! Neben der klassischen Saiten- und Schlagwerk-Besetzung kommen hier auch reichlich Bläser zum Einsatz. Entsprechend geht Júníus Meyvant diesmal auch mit siebenköpfiger Band auf Tour, um den Sound des Albums zumindest ansatzweise auf der Bühne zu reproduzieren.

Termine:
21.02.2019 Hamburg, Nochtspeicher
22.02.2019 Köln, Artheater
08.03.2019 Berlin, Bi Nuu

Tickets hier kaufen

Veranstalter: Landstreicher Booking

Plested gibt im November drei Deutschlandkonzerte

Seine Single “Habits” war mit 2,2 Millionen Streams auf Spotify schon mal ein viraler Achtungserfolg. Und für Plested genug Motivation, um weiter an seinem Debütalbum zu arbeiten. Über den Entstehungsprozess sagt der britische Songwriter: “Ich schrieb meine Lieder überall, wo es ging – im Flur, auf der Treppe, im Parkhaus – überall, wo ich Platz fand, da ich noch kein eigenes Studio hatte.” Im November kann man sich die Ergebnisse bei drei Konzerten live anhören …

Termine:
04.11.2018 Berlin, Maze Club
05.11.2018 Hamburg, Mojo Jazz Café
06.11.2018 Köln, Studio 672

Tickets hier kaufen

 

Veranstalter: Selective Artists

Share it now!