Achim Reichel (c) Karsten Jahnke Konzertdirektion

Achim Reichel geht auf „Das Beste zum Schluss“-Tour

Achim Reichel ist eine deutsche Pop- und Rock-Legende. Bereits ab 1960 wurde Achim Reichel der Frontman der Rattles, die Hamburger Jungs tourten schon 1963 zusammen mit den damals noch weniger bekannten Rolling Stones durch England und begleiteten die weltberühmten Beatles 1966 auf deren einziger Deutschland-Tournee. Danach ging es für ihn in alle möglichen Richtungen weiter, sei es als Krautrock-Pionier mit A.R. & Machines, oder als Shanty-Interpret. Und Achim Reichel ist aber auch immer zu seinen Pop- und Rockwurzeln zurückgekehrt und das zwischen „Volxlied“ und „Raureif“, so der Titel seines letzten Albums von 2015. Achim Reichel durfte schon so manches Jubiläum feiern, am 24. Januar steht dann das nächste an, nämlich sein 75. Geburtstag.

Achim Reichel rockt seinen 75ten

Ein Alter in dem man auch schon mal an den Ruhestand denken darf und das deutet auch der Titel der kommenden Tour an. „Das Beste zum Schluss“ heißt sie und dürfte wieder einen bunten und vor allem rockenden Querschnitt durch eine einmalige Karriere bieten. Wie und ob es dann weiter geht, man weiß es nicht wirklich und auch der Meister selbst gibt sich vorläufig noch kryptisch: „Ich fühle mich wie für die Musik geboren, habe aber auch irre viel Glück gehabt und manchmal frage ich mich: Wo soll ich eigentlich meine Kerze aufstellen?“ Und: „Wenn man eine gewisse Müdigkeit spürt, altersbedingt, muss man wieder Hunger kriegen.“ – nun denn, vorsichthalber schon mal ein Ticket sichern …

Termine:
29.10. Hamburg, Laeiszhalle
31.10. Dresden, Alter Schlachthof
01.11. Husum, Messe Husum & Congress
02.11. Oldenburg, Kulturetage
04.11. Bremen, Die Glocke
05.11. Braunschweig, Stadthalle
06.11. Osnabrück, Rosenhof
08.11. Mannheim, Musensaal
09.11. Mainz, Frankfurter Hof
11.11. Essen, Lichtburg
12.11. Köln, Gloria Theater
13.11. Nürnberg, Hirsch
15.11. Leipzig, Haus Auensee
16.11. Düsseldorf, Savoy Theater
17.11. Bielefeld, Ringlokschuppen

Tickets

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion

Share it now!