Bob Dylan (c) Live Nation

Bob Dylan im Frühjahr und im Sommer auf Tour

Die „Neverending Tour“ von Bob Dylan trägt ihren Namen nach wie vor zu Recht. Ausgerufen hat sie der bedeutendste Songwriter aller Zeiten am 7. Juni 1988 und seitdem dürften weit über 3.000 Gigs auf dem Zettel stehen. Über die Bedeutung von Bob Dylan muss man an dieser Stelle keine großen Worte mehr verlieren, sagen wir mal so, er wird mit Sicherheit der einzige Musiker bleiben, dem man den Literatur-Nobelpreis verliehen hat. Und dann wäre da noch seine sprichwörtliche Kompromisslosigkeit. Dylan-Konzerte sind eine ungemein spannende Angelegenheit, denn der Meister und seine Band bleiben konsequent unberechenbar.

Bob Dylan mag es spontan und unberechebar

Keine Setlist gleicht der des Vorabends, mitunter entscheidet Bob Dylan sich auch ganz spontan auf der Bühne für diesen oder jenen Song und auch deren musikalische Fassungen ändern sich ständig – so sehr, dass auch eingefleichte Kenner und Fans manchmal Probleme haben auszumachen, welcher Song genau da eigentlich gerade gespielt wird. Besagte „Dylanologen“ sind ein weiterer interessanter Aspekt einer Dylan-Show, es gibt Fans, die ihm sogar nachreisen und bereits hunderte von Konzerten miterlebt haben, um dann jede Show an Ort und Stelle zu analysieren und einzuordnen. Ein soziokulturelles Phänomen mit didaktischem Mehrwert, falls man es denn wagen sollte, das Gespräch oder gar die Diskussion zu suchen. Muss aber auch nicht sein, denn eine Bob Dylan-Show ist so oder so Synapsen-Futter – und ein Stelldichein mit einer echten Legende …

Termine:
31.03. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
02.04. Würzburg, S. Oliver Arena
04.04. Berlin, Mercedes-Benz Arena
05.04. Magdeburg, GETEC Arena
20.04. Augsburg, Schwabenhalle
05.07. Hamburg, Barclaycard Arena
06.07. Braunschweig, Volkswagenhalle
07.07. Mainz, Volkspark

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!