Jesper Munk (c) Oliver Krings

Jesper Munk geht wieder solo auf Tournee

Jesper Munk ist ein waschechtes Münchener Kindl und seine musikalische Karriere hat auch einen gewissen regionalen Hintergrund, sein Rainer German war und ist ein Urgestein des musikalischen Undergrounds der bayerischen Metropole. Der rasante Aufstieg von Jesper Munk ab dem Jahr 2013 stand auf zwei Säulen: Zum einen die für sein damaliges Alter ungewöhnliche Liebe und Hingabe zur eher ungeschliffeneren Seite des alten Blues und dann vor allem diese Stimme, die man nie und nimmer mit einem knapp 21-Jährigen in Verbindung gebracht hätte.

Jesper Munk: roh, intim und ungeschminkt

Dem umjubelten Debüt „For In My Way It Lies“ ließ Jesper Munk 2015 das „Claim“-Album folgen, das noch mal erheblich roher und rockiger ausfiel und im letzten Jahr kam dann „Favourite Stranger“, das eher Soul-Gefilde erforschte. Es folgten wie immer mehrere Tournen, die seine Stellung als Ausnahmesänger weiter festigten und eine neue Band präsentierten. Wildbewegte Zeiten also und auch höchst erfolgreiche, aber nun gönnt sich Jesper Munk auch noch einmal den Luxus, an seine Anfänge anzuknüpfen. An die Zeiten, als er noch ganz alleine auf der winzigen Bühne der Glockenbachwerkstatt-Wirtschaft zum ersten Mal ein verblüfftes Publikum begeisterte und wo er schließlich auch von den Musikredakteuren des Bayerischen Rundfunks entdeckt wurde. Und so geht es nun solo auf die Bühne, roh, intim und ungeschminkt – Ois is Blues …

Termine:
05.03. Berlin, Silent Green
06.03. Hamburg, Resonanzraum
08.03. Hildesheim, Kulturfabrik Löseke
09.03. Köln, Stadtgarten
10.03. Osnabrück, Lagerhalle
16.03. Westhofen, Gut Leben am Morstein
17.03. Erlangen, E-Werk
19.03. Marburg, KFZ
20.03. Heidelberg, Karlstorbahnhof
21.03. Reutlingen, franz K.
22.03. Minden, Johanniskirche
23.03. Essen, Zeche Carl

Tickets

Veranstalter: Neuland Concerts

Share it now!