King Crimson (c) RBK

King Crimson geben exklusives Open-Air-Konzert in Berlin

50 Jahre wird King Crimson  im kommenden Jahr alt, unzählige Shows haben die Briten in dem halben Jahrhundert gespielt. Allerdings haben Open Airs und vor allem jene in Deutschland bei ihnen Seltenheitswert. Was vielleicht auch ein wenig damit zu tun hat, dass King Crimson alles andere als eine Stadionrockband im Sinne von beispielsweise Bon Jovi oder U2 sind. Die Combo um Robert Fripp und Tony Levin forderte von Anfang an von ihren Zuhörern die volle Aufmerksamkeit bei ihrem Mix aus Rock, Jazz, Fusion, Klassik und Psychedelic – oder auch einfach Progressive Rock – und ihre 13 Studioalbum sind am ehesten als orchestrale Werke zu verstehen, die sich keinerlei Regeln unterwerfen.

King Crimson erneut mit drei Schlagzeugern

Auch in der Besetzung war und ist bei Fripp und Co. wirklich alles möglich! Zur Zeit besteht die Besetzung zum Beispiel aus drei (!) Schlagzeugern, auf der Bühne stehen insgesamt acht Musiker, die da heißen: Robert Fripp,  Tony Levin, Saxophonist und Flötist Mel Collins, Rhythmus-Gitarrist und Sänger Jakko Jakszyk, Keyboarder Bill Rieflin und der Schlagzeugphalanx Gavin Harrison (Porcupine Tree), Jeremy Stacey  und Pat Mastelotto (Mr. Mister). Auf dem Programm steht zum 50-jährigen Jubiläum  ein episches Best-Of-Programm von ihrem Debüt „In The Court Of ‚The Crimson King“ bis „The Power To Believe“.

Termine:
29.06.2019 Berlin, Zitadelle

Tickets hier kaufen

Das Konzert wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit RBK Entertainment

Share it now!