Brother Ali (c) Shelly Mosman

Brother Ali performt sein „Shadows On The Sun“-Album

Brother Ali kam als Jason Newman in Wisconsin zur Welt – und er hatte es nicht leicht. Seine Eltern sind rastlos und ziehen immer wieder mit ihm um um. Und Jason ist Albino, schwer sehbehindert, und bekämpft die Unbeständigkeit und die Hänseleien seiner Mitschüler mit der Flucht in den Hip Hop. An jeder neuen Schule fordert er die besten Rapper heraus, battled mit ihnen und gewinnt. Und so wurde aus Jason Brother Ali und so erscheint 2003 schließlich auch sein Album „Shadows On The Sun“, das von der Kritik hymnisch gefeiert wird und ihn als Schwergewicht des HipHop etabliert.

Brother Ali feiert das „Shadows On The Sun“-Album

Und dieses Schlüsselwerk wird nun auch wieder von Brother Ali selbst gefeiert, bereits seit dem letztem Jahr feiert er das 15-jährige Jubiläum von „Shadow …“, soll heißen er performt das Album in voller Länge und ganzer Pracht. Und im März kommt die gleichnamige Tour auch in Deutschland an. Wer HipHop mag und Brother Ali und speziell dieses Album noch nicht kennt, weiß buchstäblich nicht was ihm entgeht, der Mann steht für Conscious Rap vom Allerfeinsten und das kommt auch auf der Bühhne großartig rüber. Ausnahmekünstler mit Ausnahmealbum auf Tour – unversäumbar …

Termine:
25.03. Hamburg, Molotov
26.03. Berlin, Cassiopeia

Tickets hier kaufen

Veranstalter: Four Artists

Share it now!