Harry Potter und das verwunschene Kind (c) Manuel Harlan

Harry Potter und das verwunschene Kind – Vorverkauf für die deutsche Produktion startet im März

Harry Potter als Familienvater Und darum geht es: Harry Potter ist inzwischen Familienvater mit drei Kindern, im Zaubereiministerium angestellt und ziemlich überarbeitet. Zudem holt ihn seine Vergangenheit immer wieder ein und das Verhältnis zu seinem Sohn Albus Severus ist nicht gerade das beste. Und als dann Albus Potter per Zeitreise den Tod von Cedric Diggory verhindern will, wird’s dann erst so richtig schwierig …

Ein Stück – zwei Teile

Das Stück wird aufgrund seiner Länge in zwei Teilen aufgeführt. Dabei besteht die Möglichkeit beide Vorstellungen an einem Tag, also am Nachmittag und Abend, zu besuchen oder die ganze Geschichte an zwei aufeinanderfolgenden Abenden zu erfahren. Für die Aufführungen wird das Mehr! Theater bis zum Frühjahr nächsten Jahres dem Anlass entsprechend aufwändig umgestaltet.

Stimmen der Macher

Die Macher sind von deutschen Produktion bereits jetzt hellauf begeistert. So sagt die J.K. Rowling: „Hamburg ist ein sehr großer Schritt für uns. Es ist das erste nicht-englischsprachige Theater, in dem wir spielen. Es ist eine interessante Erweiterung unserer Idee – und wir sind sehr aufgeregt!“ Und Autor Jack Thorne:  „Ich kann es kaum erwarten, das Stück endlich in einer anderen Sprache zu sehen – und noch dazu in Hamburg. So eine schöne Stadt und so ein tolles Theater. Ich bin gespannt, was da gezaubert wird.“ Vorverkaufsstart: Montag den 25. März 2019 über die offizielle Webseite www.harry-potter-theater.de Vorstellungen ab März 2020: Mittwochs 14.30 Uhr, Teil Eins & 19.30 Uhr, Teil Zwei Donnerstags 19.30 Uhr, Teil Eins Freitags 19.30 Uhr, Teil Zwei Samstags 14.30 Uhr, Teil Eins & 19.30 Uhr, Teil Zwei Sonntags 14.00 Uhr, Teil Eins & 19.00 Uhr, Teil Zwei   ]]>