Thom Yorke (c) XL Recordings

Thom Yorke kommt für zwei weitere Shows nach Deutschland

Thom Yorke muss man nicht mehr großartig vorstellen, der Brite ist bekanntlich Sänger und Texter (und manchmal auch Gitarrist und Elektro-Frickler) von Radiohead und als solcher bereits seit Dekaden eine Indie- und auch Pop-Institution. Was die Band gerade so treibt, weiß wie meistens niemand so genau, denn Radiohead machen nur was sie wollen und das wann und wie sie es wollen. Aber Thom Yorke hat inzwischen auch eine Solo-Karriere vorzuweisen, die auf drei Solo-Alben und jüngst auch mit seinem ersten Film-Score für den Arthouse-Horrorfilm „Suspiria“ dokumentiert ist.

Thom Yorke und sein Live-Kunstprojekt

Seine Musik als „spannend“ zu bezeichnen wäre untertrieben. Thom Yorke schafft akustisches Kopfkino zwischen Ambient und Kunstlied und die Live-Umsetzung fällt dann noch einmal ein Stück weit experimenteller aus. Bei seiner letztjährigen Tour ließ er sich von seinem Produzenten Nigel Godrich an den Elektro-Konsolen begleiten, während der Videokünstler Tarik Barri dazu in Echtzeit die fantastischsten Visuals kreierte. Eine Konzept, dass begeistert aufgenommen wurde und ganz offenbar auch Yorke und seinen beiden Mitstreitern großen Spaß gemacht hat. Jedenfalls stehen nun zwei weitere Deutschland-Shows an und die werden mit Sicherheit wieder eines sein: ganz besonders …

Termine:
02.07. Köln, Palladium
03.07. Frankfurt, Jahrhunderthalle

Veranstalter: MCT Agentur

Share it now!