Art Brut (c) Four Artists

Art Brut gehen mit „Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!“ auf Tour

Man war sich ja lange gar nicht sicher, ob Art Brut überhaupt noch existieren. Immerhin gab es das letzte musikalische Lebenszeichen 2011 mit „Brilliant! Tragic!“, danach folgte noch eine Tour und 2013 noch ein Best-Of-Album. Lediglich Frontsprecher Eddie Argos machte regelmäßig mit diversen Projekten von sich reden, insbesondere mit seiner Autobiografie „Formed A Band“ und seiner Malerei. 2018 erschien dann nach sieben Jahren doch wieder ein Longplayer – „Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!“ – auf dem die Briten wieder konsequent ihre Tugenden zwischen Punk, Indie, großem Pop und Sprechgesang pflegen.

Art Brut Top Of The Pops – no more

Gleich mit ihrem Debüt „Bang Bang Rock & Roll“ sorgten Art Brut anno 2005 für mächtig Furore, Eddie Argos schaffte es sogar auf das Cover des Rolling Stone. Mit dem Nachfolger „It’s A Bit Complicated“ ging es sogar tatsächlich in die von der Band vielbesungenen „Top Of The Pops“ – wo man sich aber aufgrund von Major-Deal-Zugeständnissen nicht recht wohl fühlte. Woraus schließlich die Entscheidung resultierte, sich musikalisch nicht mehr zu verbiegen und lieber Frank Black von den Pixies die nächsten Werke produzieren zu lassen – und sich fortan von der punkigen und nicht-kommerziellen Seite zur präsentieren.

Let’s Rock It Out

Diese Haltung liegt nun auch ihrem aktuellen Werk zugrunden, wobei sich die wahre Energie und der Witz von Eddie Argos traditionell erst auf der Bühne entfalten. Womit wir bei der Tour von Art Brut sind, die im April nach viel zu langer Pause startet.

Termine:
13.04.2019 Berlin, Urban Spree
14.04.2019 Köln, Art Theater
15.04.2019 München, Hansa 39

Tickets hier kaufen

 

Veranstalter: Four Artists Booking

Share it now!