Hozier (c) Edward Cooke

Hozier tourt mit dem neuen Album „Wasteland, Baby!“

Hozier (bürgerlich Andrew Hozier-Byrne) ist ein ziemlich spezieller (irischer) Pop-Künstler. Und elterlich vorbelastet: Sein Vater spielt Schlagzeug in diversen Bluesbands, die Mutter ist Künstlerin, beide sind praktizierende Christen. Sein unbedingter Glaube an den Pazifismus und an das Göttliche im Menschen ist keine Pose, aber eben auch fast immer Hintergrund in seinen Songs, allerdings ohne missionarischen Eifer. Und die Debüt-Single von Hozier löst 2014 einen mittleren Erdrutsch in der Pop-Landschaft aus.

Hozier schielt nicht nach dem Mainstream

„Take Me To Church“ (und das dazugehörige Video) setzt sich mit der Gewalt gegen Homosexuelle in Russland auseinander und wird zum Überraschungshit! 55 Platin-Auszeichungen und Top-Chartspositionen weltweit ebnen den Weg in die Profi-Karriere. Und das mit einem Sound, der nun wirklich nicht den Mainstream sucht, Hozier hat seine Wurzeln im Blues und im Soul und er verleugnet sie nie. „Wasteland, Baby!“ heißt das neue Album und das bietet denn auch einmal mehr ungewöhnlich viel Tiefgang in den Texten, Er selbst beschreibt es als Suche nach Hoffnung in einer Welt kurz vor dem Untergang. Die Scheibe kommt am 1. März, im September folgt die Tour, die dann wieder den Live-Künstler präsentiert, der als solcher sogar noch intensiver als auf Konserve rüberkommt …

Termine:
04.09. Hamburg, Große Freiheit 36
05.09. Frankfurt, Batschkapp
11.09. München, Circus Krone

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!