Wilco (c) Shervin Lainez

Wilco geben im September drei Konzerte in Deutschland

Wilco sind ein Phänomen, nicht zuletzt, weil die Truppe um Frontmann Jeff Tweedy das Kunststück hinbekommt, komplexe musikalische Strukturen so zu präsentieren, dass auch eine breite Masse den Zugang zu ihren Songs erhält. Aber es war auch ein langer Weg dorthin, die Bandgründung wird auf das Jahr 1994 datiert, es folgten viele Umbesetzungen inklusive etwas dramatischerer Kapitel, bis man Mitte der Nullerjahre bei der aktuellen Besetzung anlangte. Und seitdem läuft es ganz großartig für die US-Band, die Alben werden spätestens seit „Sky Blue Sky“ druchgängig frenetisch gefeiert, und vor allem als Live-Act eilt ihr ein exzellenter Ruf voraus.

Wilco dreimal in Deutschland

Allerdings war nun schon länger nichts mehr von Wilco zu hören,  genauer gesagt seit 2016 und „Schmilco“, zuletzt wurde Jeff Tweedy solo auf den US-Bühnen gesichtet, als er sein Album „Warm“ live vorstellte. Zudem erschien im vergangenen Jahr auch noch seine höchst lesenswerte Autobiografie unter dem Titel „Let’s Go (So We Can Get Back): A Memoir of Recording and Discording with Wilco“. Ob es nun 2019 ein neues Wilco-Album geben wird, ist bislang noch nicht bekannt, aber immerhin hat die Band für den September drei Deutschlandkonzerte angekündigt.

Termine:
12.09.2019 Berlin, Tempodrom
13.09.2019 Köln, Carlswerk Victoria
14.09.2019 Hamburg, Elbphilharmonie
18.09.2019 CH-Zürich, Volkshaus

Tickets hier kaufen

 

Die Tournee wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit FKP Scorpio

Share it now!