Cat Power (c) Schoneberg

Cat Power spielt im Juli zwei weitere Deutschlandshows

Cat Power heißt eigentlich Charlyn Marie, kommt aus Atlanta so viel ist mal sicher. Was ihre künstlerische Leistung angeht ist Cat Power allerdings niemals auf Nummer sicher gegangen. Grob gesagt speist sich ihr Sound immer aus den Wurzeln des Country, Folk und Blues der amerikanischen Südstaaten, den sie dann konsequent mit nicht mmer angenehmen Inhalten gefüllt hat. Der Rolling Stone nannte Cat Power einmal „Schmerzensfrau und Songgöttin“, und beides trifft zu, denn sie hat immer ihre manchmal bedenklichen Grenzzustände in ihre großartigen Songs einfließen lassen. Ihre Karriere war von diversen Abstürzen geprägt, zu psychischen Problemen kam der Alkohol, der große Absturz kam dann etwa 2006.

Cat Power nimmt uns mit auf ihre „Reise ins Jetzt“

Aber Cat Power mag gefallen sein, sie ist aber auch immer wieder aufgestanden und ihrer Kunst war das immer eher förderlich. Nach einer intensiv produktiven Phase kam ab 2012 dann die Funkstille. Mit dem neuen Album „Wanderer“ darf diese nun aber wieder als beendet gelten. Cat Power beschreibt „Wanderer“ folgendermaßen: „Meine Reise ins Jetzt – den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat. Von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.“ Und das sind wir auch – nach einer exklusiven Show im Herbst, kommen nun wieder zwei Clubshows …

Termine:
09.07. Köln, Live Music Hall
15.07. München, Backstage

Tickets

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg

Share it now!