The Sheepdogs (c) Dunlap Summer

The Sheepdogs kommen im Juni wieder auf Tour

Es ist eigentlich ziemlich egal wo The Sheepdogs auftreten, man hat immer irgendwie das Gefühl man würde sich im Südwesten der USA in einem Ballroom wiederfinden. Was wiederum eine falsche Fährte in Bezug auf die Herkunft der Band ist, denn The Sheepdogs kommen aus dem kanadischen Saskatoon. Sie haben sich aber dem klassischen amerikanischen Schweinerock mit leichten Blues- und Country-Anleihen verschrieben. Und so kommen ab und zu auch Posaune, Banjo, Klarinette oder Geige zum Einsatz. In erster Linie wird aber in klassischer Besetzung gerockt bis zum Gehtnichtmehr.

The Sheepdogs legen eine weitere Deutschlandrunde ein

Und das ausnehmend erfolgreich. 2011 landeten sie als erste ungesignte Band auf dem Cover des Rolling Stones-Magazins. Und seit auch eine große Plattenfirma angebissen hat, zeigt die Erfolgskurve von The Sheepdogs noch um einiges steiler nach oben. Der aktuelle Albumstreich heißt „Changing Colours“, den sie hierzulande bereits im letzten November live vorgestellt haben. Der Sound von The Sheepdogs ist dann auch wirklich ein richtiges Liveding, hier geht’s um Rock’n’Roll und Interaktion – und um jede Menge Spaß. Seit Ende 2015 ist übrigens auch der in Insiderkreisen hoch geschätzte Gitarrist Jimmy Bowskill mit dabei (u.a. auch an der Pedal Steel Guitar) und alleine der ist das Eintrittsgeld wert. Die sind wohl bald selber ein Klassiker …

Termine:
05.06. Hamburg, Nochtspeicher
06.06. Berlin, Musik & Frieden
07.06. München, Strom
09.06. Beverungen, Orange Blossom Special
10.06. Köln, Yuca

Tickets

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion

Share it now!