The Jeremy Days (c) Four Artists

The Jeremy Days gehen wieder auf Tournee

Man schrieb das Jahr 1989, als gefühlt aus jedem Radio oder Kassettenrekorder (das waren damals das Musikmedium der Stunde neben Vinylplatten) der Überhit der Jeremy Days „Brand New Toy“ schallte. Das Erstaunliche dabei war, dass die Band um Dirk Darmstaedter hier in der Tradition etwa von The Smiths die Leichtigkeit des Pop mit der Tiefe und Ausdruckskraft des Indierock verband – und damit kommerziell so erfolgreich war. Das selbstbetitelte Debüt fand sich dann selbstredend auch in den Top 20 wieder, doch 1996 schien die Luft raus zu sein und die Band löste sich nach vier Alben auf.

Die diversen Reuninons der Jeremy Days

Im Anschluss fanden die Mitglieder allerdings immer wieder zu verschiedenen Anlässen zusammen, wie auf dem „Rettet den FC St. Pauli“-Festival im Millerntor anno 2003 oder bei der Gedenkveranstaltung für den Palais-Schaumburg-Sänger Walter Welke 2011. Der letzte Streich war ihr umjubelter Gig in den Docks in Hamburg Anfang des Jahres, der allen Beteiligten so viel Freude bereitete, dass nun sogar ausgewachsene Deutschlandtournee ansteht. Die trägt den sinnigen Titel „The Unlikely Return Tour“ und startet im November in München.

Termine:
22.11.2019 München, Ampere
23.11.2019 Berlin, Lido
24.11.2019 Hamburg, Grünspan
26.11.2019 Hannover, Musikzentrum
27.11.2019 Bochum, Zeche
29.11.2019 Köln, Stollwerck
30.11.2019 Frankfurt, Zoom
01.12.2019 Stuttgart, Im Wizemann

Tickets hier kaufen

 

Veranstalter: Four Artists Booking

Share it now!