Curly Strings (c) Kroot Tarkmeel

Curly Strings im November auf „We Meet Again“-Tour

Die Curly Strings machen in erster Linie mal sortenreinen Folk in Reinkultur – und sind trotzdem ganz besonders. Denn Curly Strings beackern zwei Felder. Den klassischen Bluegrass der USA und auch die Folklore ihrer estländischen Heimat. Die liegen gar nicht so weit auseinander. Denn schließlich haben europäische und eben auch estländische Immigranten anno dunnemals die musikalische Landschaft Amerikas bis heute entscheidend geprägt. Ja, Amerika war einmal das Einwanderungslang schlechthin!

Curly Strings – ein willkommenes Wiedersehen

Musikalisches Fazit: Estnische Folkklänge, einprägsame Melodien mit Texten in der klangvollen Muttersprache und amerikanischer Bluegrass-Sound. In der Form war das tatsächlich vorher nicht dagewesen. 2014 traten Fiddlerin und Sängerin Eeva Talsi, Bassist Taavet Niller, Jaan Jaago an der Gitarre und Villu Talsi an der Mandoline mit ihrem Debüt „Üle Ilma“ schließlich ins internationale Rampenlicht. Und das erstaunlich erfolgreich. Nun kommen die Curly Strings nach einer Babypause mit jeder Menge neuer Ideen und Energie zurück nach Deutschland . „We Meet Again“ lautet das Motto – und ja, immer gerne …

Termine:
19.11. Hamburg, Nochtspeicher
20.11. Duisburg, Grammatikoff
21.11. Frankfurt, Brotfabrik
22.11. Freiburg, Jazzhaus
23.11. Remchingen, Löwensaal
26.11. Dresden, Scheune
27.11. Leipzig, Moritzbastei
28.11. Berlin, Musik & Frieden

Tickets

Share it now!