Madeleine Peyroux (c) Yann Orhan

Madeleine Peyroux gibt im Juli zwei Konzerte in Deutschland

„Es geht mehr darum, etwas zu sagen, als alles zu sagen“ – so lautet das Statement von Madeleine Peyroux zum aktuellen US-Präsidenten. Und dass die US-Sängerin überhaupt etwas sagt, hat sowieso Seltenheitswert, ihr ging es seit ihrem Durchbruch mit „Dreamland“ im Jahr 1996 eigentlich immer nur um die Musik. Die Öffentlichkeit meidet Peyroux lieber, es kursiert sogar die Legende, dass ihre Plattenfirma einst einen Privatdetektiv engagieren musste, um sie ausfindig zu machen.

Madeleine Peyroux stellt „Anthem“ vor

Umso erfreulicher, dass Peyroux sich wieder auf der Bühne blicken lässt. Anlass ist ihr neuer Longplayer „Anthem“, das sie selber als ihr „bislang poppigstes Album“ bezeichnet. Die Kritiker sind sich einmal mehr einig, dass die Jazzerin, die regelmäßig mit Billie Holiday, Ella Fitzgerald und Edith Piaf verglichen wird, wieder ein Meisterwerk abgeliefert hat. Die dazugehörige Tour führt Madeleine Peyroux im Juli für zwei Konzerte nach Deutschland.

Termine:
23.07.2019 Hamburg, Mojo Club
27.07.2019 Berlin, Quasimodo

Tickets hier kaufen

Die Tournee wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit der KBK Konzert- und Künstleragentur

Share it now!