Allah-Las (c) Four Artists

Allah-Las im Herbst wieder auf Deutschlandtour

„Die Musik der Allah-Las klingt wie ein endloser kalifornischer Sommer.“ (Musikexpress) Das klingt dann auch wie ein oft bemühtes Klischee. Aber im Fall der Allah-Las ist jedes Wort wahr. 2008 hatten sich Miles Michaud, Pedrum Siadatian, Matt Correia und Spencer Dunham im größten unabhängigen Plattenladen weltweit, dem Amoeba Music in L.A., kennengelernt. Als sie dort zur gleichen Zeit arbeiteten.

Allah-Las begeistern mit unbeschwertem Retro-Pop

Ein glücklicher Zufall mit Folgen. Schnell entstanden im heimischen Kellerstudio die ersten Songs, mit denen die Band in und um Los Angeles auch live auftrat. Um schließlich vom Retro-Guru Nick Waterhouse entdeckt zu werden. Noch ein Zufall. Der 2012 im Allah-Las-Debüt-Album gipfelte. Inzwischen sind zwei weitere und ein Soundtrack dazugekommen, allesamt Trips zurück in die sonnigen 60ies. Der perfekte Sound für einen unbeschwerten Tag. Und für ein begeisterndes Konzert …

Termine:
09.10. Hamburg, Mojo
10.10. Berlin, Kesselhaus
13.10. München, Freiheiz
14.10. Mainz, KUZ

Tickets

Veranstalter: Four Artists

Share it now!