Dropkick Murphys (c) Gregory Nolan

Dropkick Murphys im kommenden Februar wieder in Deutschland

Folk und Punk sind spätestens seit The Pogues allerbeste Kumpels. Erfunden haben den Folk-Punk also die Briten, die lebendigere Szene rockt derzeit allerdings in den USA. Und die populärste Genre-Band dürften die Dropkick Murphys sein. Die dürfen auf über 20 Jahre Geschichte zurückblicken. Der Durchbruch in der Heimat kam 2001 mit dem Album „Sing Loud, Sing Proud!“ – da sang auch Pogues-Legende Shane McGowan mit. Also quasi abgesegnet von allerhöchster Instanz. Und die Mischung aus Streetpunk und Irish Folk knallt immer noch wie am ersten Tag.

Dropkick Murphys laden wieder zur Party

Auf Albumlänge bewiesen die Dropkick Murphys das zuletzt 2017 mit „11 Short Stories Of Pain & Glory“. Ein treffender Titel, denn ihre Songs sind meistens genau das. Gut erzählte Kurzgeschichten, die sich aus der irischen und der amerikanischen Kultur speisen. Und zu denen man vorzüglich Pogen und Mitgröhlen kann. Und Dropkicks Murphys hatten auch jede Menge Einfluss. Sie inspirierten eine ganz neue Folk-Punk-Generation in Gestalt von Bands wie Barroom Heroes, Irish Moutarde, Skullians oder The Gobshites. Die ihren Idolen 2015 mit dem Tribute-Album „Famous For Nothing: A Tribute To Dropkick Murphys“ die Ehre erwiesen. Im kommenden Frühjahr sind nun wieder die Fans dran. Das wird hart – aber sehr herzlich …

Termine:
31.01. Mannheim, Maimarkthalle
06.02. Hamburg, Sporthalle
11.02. Dortmund, Westfalenhalle
12.02. Hannover, Swiss Life Hall
14.02. Chemnitz, Messehalle
19.02. München, Zenith

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!