Bokassa (c) Thomas Stavø Johnstone

Bokassa spielen im November/Dezember ihre erste Headliner-Tour

„Bokassa sind unglaublich gut. Die Songs, die sie schreiben, ihre ganze Energie und Ausstrahlung ist ein Hauch von frischer Luft. Als ich ihre Musik vor einem Jahr hörte, haben sie mir den Kopf weggepustet. Die Chance zu bekommen, sie einem breiteren Publikum vorzustellen, ist super cool.“ – sagt Lars Ulrich von Metallica. Und deswegen sind Bokassa auch bei der diesjährigen Stadiontour von Metallica als Opener gesetzt. Ein riesen Sprung für das norwegische Metal-Trio. Und ein verdienter. Mit einem ganz unverwechselbaren Molotow-Cocktail aus Punk, Hardcore, Metal und Rock. Bokassa begannen 2013. Und setzten 2017 mit ihrem Album-Debüt „Divide & Conquer“ ein fettes Ausrufezeichen.

Bokassa – der Metal der Moderne

Das neue Album heißt „Crimson Riders“. Und die Philosophie dahinter beschreibt Sänger und Gitarrist Jørn Kaarstad wie folgt: „Wir schrieben die schnellsten und härtesten Songs, die wir je gemacht haben. Und die poppigsten. Es ist wirklich vielfältig geworden und kann nicht in eine Schublade gesteckt werden.“ Die Kritik sagt: „Hier interpretieren drei Visionäre, wie der Metal sich in die Moderne retten kann.“ Die Zukunft des Metal darf man dann im November und Dezember erleben. Wenn Bokassa ihre erste Headliner-Tour in Deutschland spielen …

Termine:
22.11. Hamburg, Bahnhof Pauli
23.11. Berlin, Privatclub
30.11. München, Backstage Club
01.12. Wiesbaden, Schlachthof
15.12. Saarbrücken, Garage
16.12. Dortmund, FZW

Tickets

Veranstalter: Wizard Promotions

Share it now!