Duff McKagan (c) Live Nation

Duff McKagan mit neuem Solo-Album und Band auf Tour

Duff McKagan kennt man selbstverständlich als Tieftöner von Guns N’Roses. Der Mann kennt also alle Höhen und Tiefen des Rock’n’Roll und dessen exzessive Seiten. Die richtig wilden Zeiten sind aber schon seit längerem vorbei. Und Duff McKagen war vor allem immer eines. Ziemlich produktiv. Bereits 1993 erschien sein erstes Solo-Album. Alles darauf war von Duff McKagan selbst geschrieben, gespielt und gesungen. Es folgten diverse Bands und Projekte. Velvet Goldmine, Neurotic Outsiders und Loaded. Er half bei Jane’s Addiction und Alice in Chains am Bass aus. Und begleitete im Studio Iggy Pop, Mark Lenegan, Macy Gray und die Manic Street Preachers. Und seit 2016 spielt Duff McKagen sogar wieder mit (den Resten von) Guns N’Roses.

Duff McKagen präsentiert „Tenderness“

Aktuell gilt es aber das neue Solo-Werk „Tenderness“ zu feiern. Und hier erwarten uns auch sanftere Klänge. Die bislang veröffentlichten Stücke des Albums „Chip Away“, „Tenderness“ und „Don’t Look Behind You“ sind geprägt von erdigem Akustikgitarrensound. Und wirken reflektiert und ein bisschen erwachsener. Produziert hat übrigens Shooter Jennings. Sohn der Countrylegende Waylon. Und der geht auch mit auf Tour. Plus famoser Band. Wird gut ….

Termine:
23.08. Berlin, Astra Kulturhaus
26.08. Köln, Gloria
27.08. Mannheim, Alte Feuerwache

Share it now!