Grieves (c) Mike Squires

Grieves im Rahmen der „Secret Handshake Tour“ in Berlin

Unter dem Motto „The Secret Handshake Tour“ gehen US-Rapper-Grieves und das UK-HipHop-Duo Too Many T’s auf gemeinsame Co-Headliner Tour. Die führt vorerst durch England und macht auch in Deutschland Station. Der aus Seattle stammende Grieves veröffentlichte Anfang des Jahres sein sechstes Studioalbum „Let The Devil In“. Tiefgründiger Rap gepaart mit Gesang – ein melodischer Sound, der sofort ins Ohr geht. Das war eigentlich schon immer so. Und erscheint wie immer auf dem superkultigen Rhymesayers-Label.

Grieves präsentiert Too Many T’s als Co-Headliner

Mit dabei sind, wie schon erwähnt Too Many T’s. Die beziehen sich vor allem auf die 80er- und 90er-Jahre. Der Goldenen Ära des HipHop. Und das machen sie richtig gut. Sagen auch Rap-Größen wie Snoop Dogg, De La Soul und Public Enemy. Mit denen waren sie auch schon auf Tour. In diesem Jahr soll das zweite Album kommen. Wird man dann in Berlin hören können. Denn das bleibt leider vorläufig die einzige deutsche Station von Grieves plus dem erlesenen Support. Nix wie hin …

Termin:
11.11. Berlin, Cassiopeia

Veranstalter: